Unsere Flechtwerkgestalter

  1. Startseite
  2. Flechtwerkgestalter

Unsere Flechtwerkgestalter

im Fokus

Hier finden Sie Portraits und Informationen zu unseren Flechtgestaltern.

image description

... arbeitet überwiegend mit ungeschälter Weide, Weidenrinde oder groben Weidenschienen. Die Produkte sind objektartige Gefäße, Schalen, Windspiele, Schmuck, Körbe und Jonglierkeulen.

Charlotte Sell

Deutschland / Marlow
image description

... machte von 2004-07 seine Ausbildung an der Berufsfachschule in Lichtenfels. Schwerpunkte sind das Flechten von Körben aller Art sowie Reparatur von Stuhlgeflechten und Flechtwerken. Dekorative Objekte fertigt er auf Wunsch nach Maß.

Carsten Baier

Deutschland / Lichtenfels
image description

Ihre Firma Flechtphantasien ist eine 1-Frau-Werkstatt in Redwitz an der Rodach, „dem Tor zum Frankenwald“, und besteht seit 2013. Schwerpunkt ist die klassische geschlagene Arbeit, kombiniert mit Wurzeln, Wolle und Zinkdachrinnen. Auch Upcycling aus Fahrradschläuchen, die sie mit der geschlagenen Arbeit verbindet, gehört dazu. Sie fertigt ebenso Althergebrachtes aus „Großmutters Zeiten“, wie Waschkörbe, Einkaufskörbe und Maßanfertigungen nach Kundenwunsch.

Andrea Mohr

Deutschland / Redwitz a.d. Rodach
image description

Ist seit über 30 Jahren Korbflechter und präsentiert bis heute das europäische Kulturerbe der Fein- und Feinstflechterei aus Weidenschienen. Er sammelt und restauriert Flechtwerke aus der Zeit von 1850/1950. Sein zweites Ziel ist es, seine eigenen Stücke der Fein- und Feinstflechterei zu präsentieren. Zudem gibt er in seiner Werkstatt Kurse, damit diese besondere Flechttechnik lebendig bleibt.

André Chapuis

Frankreich / Peronnas
image description

Die dänische Flechterin flicht seit 17 Jahren. Sie baut ihre eigene Weide an und flicht als Spezialgebiet Körbe in Zarzo-Technik, die sie selbst entwirft und entwickelt. Sie konzentriert sich darauf, die Vielfalt der Farben der Weiden zu verwenden. Sie gibt ihr Wissen in Kursen weiter und hat bereits ein Buch über Zarzo-Körbe und -Tabletts geschrieben.

Ulla Misser

Dänemark / Østbirk
image description

Er ist ein Korbmacher aus dem Südwesten Frankreichs, der seine Weiden auch selbst anbaut. Seit mehr als 16 Jahren fertigt er beruflich Körbe. Er ist Autodidakt und mag es, hochwertige Körbe in verschiedenen Stilen zu flechten. Seine wichtigsten Kunden: japanische und südkoreanische Firmen. Er ist Mitglied des Netzwerks „Verein Flechtwerk“.

François Desplanches

Frankreich / Lacropte
image description

Karen Gossart und Corentin Laval vereinen ihr Können und ihre Kreativität zu einer ursprünglichen Art des Korbmachens mit organischen Formen, luftig und elegant. Ansässig in der Gironde im Südwesten Frankreichs in der „Weideninsel“, bauen sie ihre Rohstoffe selbst an, darüber hinaus beliefern sie den lokalen Weinanbau genauso wie andere Korbflechter mit Weiden.

K. Gossart & C. Laval

Frankreich / Barie
image description

Die Leidenschaft der bekannten Flechterin aus Belgien sind geflochtene Großfiguren, die Teil der Tradition „Ommegangen“ sind, das als nationales Kulturerbe anerkannt ist. Ihr „Hobby“: Judo. 17 Mal war sie belgische und 7 Mal Weltmeisterin - professionell wie beim Flechten.

Lieve Lieckens

Belgien / Keerbergen
image description

Lore Wilds Arbeiten sind zumeist geprägt von einer spielerischen Leichtigkeit. Als Flechtmaterial bevorzugt sie die Weide mit der ihr eigenen Lebendigkeit. Dabei entstehen sowohl geflochtene künstlerische Objekte als auch hochwertige Gebrauchskörbe und Flechtwerk in der Innenarchitektur. Größere Installationen, ob Land-Art oder am Bau, auch in internationaler Teamarbeit interessieren sie besonders.

Lore Wild

Deutschland / Oberriexingen
image description

… fertigt Korb- und Flechtwaren aus Weide und Rohr. Körbe und Gartenaccessoires sowie Sichtschutz- und Lichtobjekte aus Weide und Lärche. Außerdem Maßanfertigungen, Sonderanfertigungen, Reparaturen und Stuhlgeflechte aller Art.

Monika Engelhardt

Deutschland / Roth
image description

… fertigt filigrane Unikate aus naturbelassener Weide. Durch spielerisch-kreativem Umgang mit dem Material verknüpft sie traditionelle Handwerkskunst mit moderner Formgestaltung. Ihre Werkstatt ist in Michelau.

Nina-Regina Nötzelmann

Deutschland / Michelau
image description

… ist Berufsflechter seit 2001 und kommt aus Bergerac im Perigord. Spezialisiert auf die Technik „Bouyricou“, die Körben eine einzigartige Form verleiht. Er arbeitet mit roher und weißer Weide, manchmal auch mit Stielen der Dattelpalme.

Philippe Guérinel

Frankreich / Flaugeac
image description

Die Korbmachermeisterin aus Bad Königshofen machte ihre Ausbildung an der Berufsfachschule in Lichtenfels. Sie arbeitet bevorzugt mit heimischer Weide, aber auch anderen Naturmaterialien. Spezialität: Bienenkörbe in Wulst-Wickeltechnik.

Silke Seibt

Deutschland / Bad Königshofen
image description

Ist das erste Mal in Lichtenfels. War Schüler von André Chapuis, von dem er auch die Feinflechterei lernte. Die Weide ist das Material, mit dem er heute vorwiegend seine Körbe und Flechtwerke herstellt.

Dominique Bruckert

Frankreich/ Digna
image description

Der „Mandenvlechter“ (Korbflechter) aus den Niederlanden ist schon einige Jahre beim Korbmarkt dabei. Gerade seine Arbeiten aus verschiedenfarbiger Weide zeigen die unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten mit diesem Material. Spezialität: Arbeiten mit Weide

Sven Hoogerhoud

Niederlande / Medemblik
image description

Bereits das siebte Mal ist sie beim Korbmarkt in Lichtenfels dabei. Sie repräsentiert einen wichtigen Teil des Flechtens: den Weidenanbau. Sie baut Weiden für Körbe und Zäune seit 2001 in 23 verschiedenen Sorten und in hoher Qualität an.

Jane Buhl

Dänemark / Frederiksværk
image description

Die Künstlerin formt Weiden zu lebensechten Kunstobjekten, vor allem Kinderfiguren. Die Figuren erinnern Erwachsene an ein Lebensgefühl von kindlicher Unbekümmertheit, Lebensfreude, Leichtigkeit, Vitalität, Gelassenheit, Gleichgewicht, Risikobereitschaft. Am Anfang stehen Grundgerüste aus Metall, die sie mit eingeweichten Weidenruten umwickelt. Die Kleidung der meist kindlichen Figuren ist einfach: aus gewebter Weidenrinde, Filz oder Moos.

Irmgard Wissing

Deutschland / Senden
image description

Anja Voß machte ihre Flechtausbildung von 1989-1992 an der Korbfachschule in Lichtenfels, seit 2 Jahren befindet sich ihre Flechtwerkstatt mit einem kleinen Laden in Rödental-Waldsachsen. Ihre besondere Begeisterung gilt dem Anfertigen von Leuchten im Spiralgeflecht sowie der Gestaltung von individuellen Umhängetaschen und Deckelkörben aus Weide.

Anja Voß

Deutschland / Rödental
image description

Sie erlernte die Basistechniken 2006 bei einem Korbmacher in der Provence und an der Korbfachschule in Fayl-Billot, Frankreich. Seither bringt sie von allen Reisen neue Ideen und Kenntnisse mit. Seit 2008 ist die Flechterin selbstständig und ist täglich erneut begeistert von den unerschöpflichen Möglichkeiten bei der Gestaltung mit Weide. Ihre Spezialität: mit traditionellen Techniken aus aller Welt neue Formen & Materialkombinationen gestalten.

Dorette Haufler

Deutschland / Neroth
image description

Sie fertigt Körbe seit 20 Jahren. Ihre Körbe folgen Traditionen, enthalten aber genauso einen gestalterischen Aspekt. Für sie ist Weidenflechten unerlässlich. Flechten gibt ihr Seelenfrieden - eine Atempause im Alltag. Weide ist wunderschön, attraktiv und fabelhaft zum Spielen. Es ist mir eine große Freude, nützliche Materialien zu sammeln, die für meine Experimente mit Form, Farbe und Funktion geeignet sind, die Technik und Material kombinieren.

Else Lund

Dänemark / Næstved
image description

... ist die größte Vereinigung und das größte Netzwerk von Flechterinnen und Flechtern in Deutschland. Sie wurde 1997 in Lichtenfels im Rahmen des damaligen Korbmarkts gegründet. Ziele sind der fachliche Austausch, Förderung eines zeitgemäßen Bildes der Flechterei und die Förderung von Aus- und Weiterbildung.

Verein Flechtwerk

Deutschland
image description

Das wunderbare Material Weide in eine zeitgemäße Form zu bringen, das ist ihr Anliegen. Dabei geht sie auch mal an die Grenze des „handwerklich vertretbaren“, kombiniert berufsfremde Materialien und lässt auch das „Schräge“ gerade sein: Flechthandwerk mit einem Augenzwinkern. Sie wurde mit dem renommierten „Pfalzpreis für Kunsthandwerk 2017“ ausgezeichnet!

Monika Nickel-Stein

Deutschland / Kindenheim
image description

Ihr Betrieb „Die Rassel“ ist eine ökologische Korbflechterei. Unter deren Dach findet der gesamte Prozess vom Anbau der Weide bis zum fertigen Korb statt. Sie sieht das Flechthandwerk von drei Säulen getragen: als altes Handwerk, heutige frische Handwerkskunst und als innovatives Zukunftskonzept.

Jeanny Bouwen

Belgien / Geel
image description

... wünschte sich, eine alte Kunst mit ländlicher Prägung fortzuführen, den Geschmack des „Machens“ zu entdecken, aufzugehen im Geruch von nassen Weidenzweigen, die sich unter seinen Fingern zusammendrücken, obwohl sich die Welt auf „immer mehr“ und „immer schneller“ ausrichtet, was den feinen Geschmack von Zeit verdrängt.

Stéphane Forêt-Deleau

Frankreich / Plouvorn
image description

… machte von 1985-88 ihre Ausbildung an der Berufsfachschule in Lichtenfels. Besuchte 1990-92 die Akademie für gestaltende Handwerke in Aachen. Lebt seit vielen Jahren in Italien. Ihre Spezialität sind Taschen in Flechtwerk.

Alexandra Rita Marks

Italien / Prela
image description

... erlernte das Handwerk bei Wolfgang Aeltermann (Eifel) und besuchte die Schule in Lichtenfels im Blockunterricht. Sie arbeitet viel mit Weide, neuerdings auch mit Wildholz kombiniert. Beim Flechten begeistert sie das Ursprüngliche, etwas aus Naturmaterial mit wenig Werkzeug und ohne Nägel und Schrauben herzustellen.

Ursula Gerhards

Deutschland / Heuerßen
image description

... ist eine der wenigen Korbflechterinnen im Norden Deutschlands. Seit 25 Jahren arbeitet sie in ihrer Werkstatt in Lübeck und das am liebsten mit Weide: geschält und ungeschält, gespalten und voll, gerne auch mit anderen Materialien wie Waldrebe oder Hanfseil.

Manuela Marquardt

Deutschland / Lübeck
image description

Der Schwerpunkt ihrer Arbeiten liegt im kreativen Umgang mit der Weide und anderen Naturmaterialien. Die Grundlagen bilden die Techniken, die sie unter anderem an der Fachschule in Lichtenfels erlernte.

Kerstin Eikmeier

Deutschland / Porta Westfalica
image description

Dänische Korbmacherin seit ungefähr 20 Jahren, die es immer noch genießt, mit ungeschälter Weide- und Weidenrinde zu arbeiten. Sie liebt es, mit Material zu experimentieren und neue Formen zu kreieren. Die vielen Weidenarten und ihre schönen Farben sind eine große Inspiration für ihre Arbeit. Sie kombiniert Weide oft mit anderen Materialien aus der Natur, z.B. Äste, Rinde, Pestwurz und ist immer auf der Suche nach neuen Materialien.

Annette Borch Jensen

Dänemark / Holbæk
image description

Die Korbmacherin und Flechtkünstlerin gestaltet immer neue Flechtwerke mit bewährten Techniken und gibt darüber Kurse. Das außergewöhnliche Material kommt aus der Natur oder anderen Lebens- und Nutzungsbereichen. Sie gibt den Dingen ein 2. oder 3. Leben. Jährlich organisiert sie das Flechtertreffen in Baar/Schwaben.

Theresia Asam

Deutschland / Baar